Lakritz

Lakritz günstig kaufen.


Lakritz in großer Auswahl finden Sie bei Nice-Price24, Ihrem zuverlässigen Lieferanten für hochwertigen Lakritz.
Eine ganz nach Kundenwunsch gestaltetes Lieferprogramm eines breiten Sortiments an Lakritz, vorbereitet für die schnelle Warenversendung, darauf sind die effizienten Vertriebstechniken der Nice- Price24 abgestimmt.
Außerdem steht die Größe unserer Organisation für Kontinuität, Zuverlässigkeit und Kosteneffizienz, auch wenn es um größere Volumen geht.
Als Unternehmen stellen Sie hohe Ansprüche an die Leistungen Ihrer Zulieferer.
Innerhalb einer Partnerschaft mit der Nice- Price24 erhalten Sie die absolute Garantie, dass Ihre Anforderungen in jeder Hinsicht erfüllt werden.
Die Qualität unserer Produkte ist dank unserer lückenlosen Kontrollverfahren konstant.
Ihre Bestellungen werden schnell und präzise ausgeführt, jeden Tag aufs Neue, exakt gemäß Ihrer Spezifikationen, damit die Kontinuität Ihrer Betriebsverfahren gesichert ist.... mehr...
Seite 1 von 1
Artikel 1 - 9 von 9

Bestseller
Haribo Lakritzgeld 880 Stck Dose

Haribo Lakritzgeld 880 Stck Dose

5,25 € *
0,43 € pro 100 g

Agilus Salmitos Silber dragierte Salmiakpastillen 900 g Dose

8,65 € *
0,96 € pro 100 g
sofort verfügbar

Haribo Konfekt Stangen 150 Stck Dose

5,25 € *
0,44 € pro 100 g
sofort verfügbar

Haribo Lakritz Schnecken 150 Stck Dose

5,25 € *
0,35 € pro 100 g
sofort verfügbar

Haribo Salino 150 Stck Dose

5,25 € *
0,44 € pro 100 g
sofort verfügbar

Haribo Salzbrezeln 150 Stck Dose

5,25 € *
0,50 € pro 100 g
sofort verfügbar

Red Band Lakritz-Clowns 300 Stck Dose

4,13 € *
0,34 € pro 100 g
sofort verfügbar

Red Band Lakritz-Smile 100 Stck Dose

4,13 € *
0,35 € pro 100 g
sofort verfügbar

Red Band Salzheringe 100 Stck Dose

4,13 € *
0,35 € pro 100 g
sofort verfügbar

Lakritz

Lakritz in den unterschiedlichsten Formen ist ein Süßigkeiten-Klassiker

Die schwarze Farbe ist ganz typisch für Lakritz, welches durch seinen ganz eigenen Geschmack besticht. Aus dem Saft des Süßholzstrauch gewonnen, gehört diese Süßigkeit zu den Klassikern und findet in der jeder Altersstruktur seine Liebhaber.

Der Saft aus dem Süßholzstrauch gibt der Lakritze einen ganz eigenen Geschmack und sorgt für einen hohen Wiedererkennungswert. In Asien oder zum Teil auch am Mittelmeer angebaut und dann aus den Pflanzen gewonnen, findet dieser Saft beim altbekannten Lakritz in hoher Dosierung seine Verwendung, hingegen bei der so genannten Weichlakritz, wird der Saft aus dem Süßholzstrauch nur in geringer Dosierung verwendet. Interessant zu beobachten ist auch die Verbreitung der Lakritze oder ihre Beliebtheit, vor allem in den nördlichen Bundesländern und in Skandinavien gehört die "schwarze" Süßigkeit zu den beliebtesten Süßigkeiten und wird von Jung und Alt mit Genuss verzehrt.

Um Lakritz unter selbiger Bezeichnung verkaufen zu können, müssen mindestens drei Prozent Extrakt aus dem Süßholzbaum enthalten sein. Zusätzlich finden noch Zutaten wie Zucker, Sirup, Mehl und Gelatine Verwendung. Für den Geschmack werden noch unterschiedliche Aromen hinzugefügt, wobei es sich hier um Geheimrezepte der jeweiligen Hersteller handelt. Neben der Bezeichnung Lakritzware, sind auch noch die Produkte Starklakritz weit verbreitet. Populär sind auch Lakritzprodukte, welche einen salzigen Beigeschmack haben und über einen hohen Anteil an Süßholzextrakt, sowie Geliermittel verfügen.

Bei der Herstellung der unterschiedlichen Lakritzprodukte, wird jeweils auf einer Basis aus Rohrlakitz zurückgegriffen, welche in einem heißen Wasserbad aufgelöst wird. Die Menge des Wassers bestimmt die spätere Konsistenz der Süßigkeit, wobei durch längeres Einkochen, eine gute Regulierung erfolgen kann. Wichtig bei diesem Vorgang ist es, dass die einzelnen Zutaten gut in der Flüssigkeit verteilt werden, sodass es zu einer optimalen Verkleisterung kommt. Ähnlich wie bei der Herstellung von Fruchtgummi, wird diese Masse dann in die gewünschten Formen gegossen, damit die Masse formgerecht aushärten kann. Die Möglichkeiten unterschiedliche Formen verwenden zu können, ist sehr variabel und kann den Wünschen der Kunden angepasst werden. Je nach Lakritzart wird nach der Aushärtung noch eine dünne Schicht Bienenwachs übergezogen, um der Süßigkeit einen ganz besonderen Glanz zu verleihen. Ähnlich verläuft auch die Herstellung von Lakritzkonfekt, wobei hier in erster Linie mit Druck gearbeitet wird und die Masse sofort ausgehärtet ist und mit zusätzlichen Arten versehen werden kann.

Interessant ist sicherlich auch die Geschichte der "schwarzen" Süßigkeit, welche sich bis in die Frühzeit zurückverfolgen lässt. Bereits in der Antike wurden die Wurzeln des Süßholzstrauchs gekaut, ohne aber direkt den Saft aus den Wurzeln zu extrahieren. Ab dem Mittelalter wurde Saft aus den Pflanzen gepresst und beispielsweise als Medizin gegen Erkältungen verwendet. Erst zum Ende des Mittelalters im 18. Jahrhundert gelang es schließlich den Saft aus den Pflanzen mit verschiedenen Zutaten zu binden und die noch heute bekannte Lakritz herzustellen.

Lakritz mag zwar nicht jeder, aber es gibt immer mehr Liebhaber, welche ganz vernarrt auf diese leckere und vor allem ungewöhnliche Süßigkeit sind.