Kaugummi

Kaugummi günstig kaufen.


Kaugummi in großer Auswahl finden Sie bei Nice-Price24, Ihrem zuverlässigen Lieferanten für hochwertige Kaugummi.
Eine ganz nach Kundenwunsch gestaltetes Lieferprogramm eines breiten Sortiments an Kaugummi, vorbereitet für die schnelle Warenversendung, darauf sind die effizienten Vertriebstechniken der Nice- Price24 abgestimmt.
Außerdem steht die Größe unserer Organisation für Kontinuität, Zuverlässigkeit und Kosteneffizienz, auch wenn es um größere Volumen geht.
Als Unternehmen stellen Sie hohe Ansprüche an die Leistungen Ihrer Zulieferer.
Innerhalb einer Partnerschaft mit der Nice- Price24 erhalten Sie die absolute Garantie, dass Ihre Anforderungen in jeder Hinsicht erfüllt werden.
Die Qualität unserer Produkte ist dank unserer lückenlosen Kontrollverfahren konstant.
Ihre Bestellungen werden schnell und präzise ausgeführt, jeden Tag aufs Neue, exakt gemäß Ihrer Spezifikationen, damit die Kontinuität Ihrer Betriebsverfahren gesichert ist.... mehr...
Seite 1 von 1
Artikel 1 - 9 von 9

Center Shock Hidden Apple 100er Thekendisplay

5,95 € *
1,49 € pro 100 g
sofort verfügbar

Center Shock Jumping Strawberry 100er Thekendisplay

5,95 € *
1,49 € pro 100 g
sofort verfügbar

Center Shock Jungle Mix 100er Thekendisplay

5,95 € *
1,49 € pro 100 g
sofort verfügbar

Center Shock Monster Mix 100er Thekendisplay

5,95 € *
1,49 € pro 100 g
sofort verfügbar

Center Shock Mystery 100er Thekendisplay

5,95 € *
1,49 € pro 100 g
sofort verfügbar

Center Shock Rolling Cherry 100er Thekendisplay

5,95 € *
1,49 € pro 100 g
sofort verfügbar

Center Shock Scary Mix 100er Thekendisplay

5,95 € *
1,49 € pro 100 g
sofort verfügbar

Center Shock Splashing Cola 100er Thekendisplay

5,95 € *
1,49 € pro 100 g
sofort verfügbar

Fizzy Fruits Original Watermelon 300er Dose

15,26 € *
0,95 € pro 100 g
sofort verfügbar

Kaugummi

Kaugummi gibt es weltweit in über 70 Geschmacksvariationen

Viele Effekte werden dem Kaugummi zugeschrieben. So soll er helfen, Mundgeruch zu bekämpfen, er wird zum Bleichen von Zähnen verwendet und spezielle Sorten schmälern das Bedürfnis zu rauchen. Dem Spaßfaktor dient der besonders elastische Bubble Gum, denn mit ihm kann man große Blasen machen.

Wer in der Steinzeit etwas kauen wollte, nahm Baumharze. In Ägypten kam eine Kaumasse bei rituellen Handlungen zum Einsatz. Die Römer und Griechen nutzten vor zirka 2000 Jahren das Harz des Mastix-Baumes zum Zähne reinigen und für einen frischen Atem. Und wie sollte es anders sein? Ein Amerikaner namens John Curtis Jackson hat sich 1848 als Erster in die Annalen der Kaugummiproduktion eingeschrieben. Auf der Basis von Fichtenharz nutzte er ein indianisches Rezept. Als Pionier der Kaugummiherstellung schlechthin gilt Wilhelm Wrigley junior. Im Jahre 1892 beziehungsweise 1893 wurden die Traditionsmarken Wrigley's Spearmint und Juicy Fruit begründet.

Was die Inhaltsstoffe anbelangt, sind im Kaugummi zwischen 50 und 70 Prozent Zucker enthalten. Die Kaumasse setzt sich aus Kunststoffen und Füllstoffen wie Kieselsäure oder Zellulose zusammen. Es gibt Kaugummis mit Kirschgeschmack, mit Jasmingeschmack, mit Schokoladegeschmack oder mit Minzegeschmack. Insgesamt soll es weltweit mehr als 70 verschiedene Sorten mit vielfältigen Funktionen geben. So hilft Kaugummi gegen Übelkeit im Flugzeug oder auf See. Auch bei Durchfall oder Verstopfung kann es Abhilfe schaffen. In Deutschland wurde es nach dem Zweiten Weltkrieg ?in?, Spearmint oder Doublemint zu kauen. Statistiken zufolge kauen knapp zehn Prozent der Deutschen täglich, 20 Prozent mindestens einmal wöchentlich. Dabei ist einer der Vorteile von Kaugummis, dass sie ebenso anregend wie entspannend wirken. Dies ist durch die Kaubewegungen bedingt, die die Blut- und Sauerstoffzufuhr zum Gehirn verbessern.

Das Kauen ist eine weltweite ?Erscheinung?, wobei der bislang älteste Kaugenuss aus Deutschland von sächsischen Archäologen als ein Stück Birkenpech identifiziert wurde, das mehr als 7000 Jahre alt ist. Eine in Südschweden gefundene Kaumasse soll sogar 9000 Jahre alt sein. Eine Unsitte ist es, das gekaute Produkt auf die Straße zu spucken. Einige Städte wie beispielsweise Köln, gehen dagegen mit Bußgeldern vor. Auch Singapur schränkt den Genuss von Kaugummis ein. Hier muss man beim Kauf seinen Personalausweis vorzeigen und der Name des Käufers wird notiert. Von Anfang der 1990er Jahre bis 2004 war der Verkauf von Kaugummis sogar ganz verboten. Hintergrund war, dass Jugendliche mit Kaugummis Schabernack trieben, was unter anderem dazu führte, dass die Untergrundbahn nicht mehr reibungslos lief. Insgesamt ist es ärgerlich, wenn gebrauchte Kaugummis einfach ausgespuckt und irgendwohin geklebt werden. Geraten Kaugummireste auf die Kleidung, ist Kälte ein probates Mittel, sie zu entfernen. Man legt die Kleidung einfach ins Gefrierfach, danach lassen sich die Kaugummireste gut abziehen. Zwei Freiburger, die seit über 30 Jahren Kaugummi-Päckchen zusammengetragen haben, haben ihre über 2600 Päckchen vor einigen Jahren bei einer Ausstellung gezeigt. Das macht deutlich, dass Kaugummi nicht nur zum Kauen gut ist, sondern auch zum Sammeln.

Die älteste Kaugummi ähnliche Masse soll aus Südschweden stammen und 9000 Jahre alt sein. Dem Kauen wird anregende und entspannende Wirkung nachgesagt.