Aceton kaufen 27.04.2014 12:38

Aceton
Aceton ist der triviale Name der chemischen Verbindung namens Propanon das auch Dimethylketon genannt wird. Es handelt sich dabei um eine farblose Flüssigkeit, die vielfach als Lösungsmittel verwendet wird.

Gewinnung und Eigenschaften von Aceton

Aceton wurde Anfang des 17. Jahrhunderts entdeckt, als der Chemiker Libavius erstmals aus Blei durch Erhitzen Bleiacetat herstellte. Lange Zeit wurde es durch das Verfahren der Aceton-Butanol-Fermentation erzeugt. Erst im 20. Jahrhundert hat sich die Technik der Acetongewinnung durch anearobe Bakterien durchgesetzt. Heute ist das sogenannte Cumolhydroperoxid-Verfahren das Standardverfahren der Acetongewinnung. Bei diesem Verfahren werden Benzol und Propen zu Isopropylbenzol verbunden und schließlich mit Hilfe von Sauerstoff durch eine Radikalreaktion daraus Aceton und Phenol gewonnen. Es gibt auch andere Verfahren zur Gewinnung von Aceton.
Aceton ist aus unserem modernen Leben nicht mehr wegzudenken.

Aceton ist aus unserem modernen Leben nicht mehr wegzudenken.

Die farblose Flüssigkeit hat einen charakteristischen Geruch. Aceton ist leicht entzündlich und bildet wenn es als Gas in Luft gemischt ist ein explosives Gemisch. Bei normalem Luftdruck entzündet sich der Stoff bei etwa 56 Grad Celsius. Mit Wasser kann es in jedem beliebigen Verhältnis gemischt werden, was in der Industrie für verschiedene Zwecke genutzt wird. Die Verwendungsmöglichkeiten sind in der Industrie vielseitig. Einerseits ist es ein sehr gutes Lösungsmittel. In verschiedenen Industriezweigen wird es zur Reinigung verwendet und für bestimmte chemische Syntheseprozesse ist es von Bedeutung.

Auch seine Eigenschaft, im Gemisch mit Luft eine explosive Mischung zu erzeugen, ist in verschiedenen Prozessen der Chemie hilfreich. Der recht niedrige Flammpunkt wird ausgenutzt und es wird teilweise mit Iod oder Alanin verbunden. Gemeinsam mit Wasserstoffperoxid zu dem hochexplosiven Acetonperoxid. Aceton wird unter anderem in der Herstellung von Acrylglas oder Plexiglas eingesetzt. Acetonhaltige Lösungsmittel sind besonders leistungsfähig und aggressiv und können dafür genutzt werden, besonders hartnäckige Klebstoffe oder auch Bauschaum und zum Beispiel Nagellack oder andere Lacke zu entfernen.


Aceton im Alltag

Während man im Alltag acetonhaltige Flüssigkeiten an ihrem charakteristischen Geruch erkennt und es nur als Bestandteil von Nagellackentferner oder starken aggressiven Reinigungsmitteln kennt, wird Aceton in der Industrie und in der industriellen Chemie vielfältig eingesetzt. Einerseits dient es als Reinigungsmittel, als Synthesemittel oder als Lösungsmittel bei den verschiedensten Herstellungs- und Produktionsprozessen.


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.